Kurzbericht 1. Treffpunkt Gemeinwesenarbeit

2014/03/19 in Allgemein

Clipboard01

An ihre Präsentation „Aktivierung in der Gemeinwesenarbeit. Eine kritische Perspektive“ im Rahmen der Tagung Gemeinwesenarbeit 2013 in Strobl anknüpfend, präsentierte Frau Dr. Sandra Landhäußer ihre Forschungserkenntnisse zum Thema „Solidarität im Gemeinwesen als individuelle Ressource?“.
Aufgrund ihrer Studie, in der kaum ein Zusammenhang zwischen kollektivem und individuellem Sozialkapital nachgewiesen werden konnte, plädierte sie für eine stärkere Differenzierung in der Gemeinwesenarbeit. Konkret benannte sie fünf Gruppen, deren Zugang zu lokalem und/oder individuellem Sozialkapital sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. Für die praktische Arbeit empfiehlt sie daher unterschiedliche Zugänge zu den einzelnen Gruppen zu suchen und sich die differenzierte Zielgruppe bewusst zu machen.
Weiterführende Literatur:

Kollektives Sozialkapital als individuelle Ressource?
Landhäußer Sandra/Micheel Heinz-Günter

Zur Empirie sozialräumlich orientierter Sozialer Arbeit – Soziales Kapital messen.
Sandra Landhäußer/Holger Ziegler
chp_10.1007_978-3-531-92708-4_4

0 Antworten zu Kurzbericht 1. Treffpunkt Gemeinwesenarbeit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *