Webinar am Dienstag, 24. Februar 2015 um 17 Uhr: „Mediation im Gemeinwesen“

2015/02/19 in Allgemein

Oft hört man von Gewaltandrohung, Erpressung, Ausgrenzung o. ä. in der Schule. Es braucht allerdings gar nicht so weit kommen. Mediation kann schon im Vorfeld helfen. Andrea Mandl -Mediatorin – plaudert „aus der Schule“, über ihre Arbeit und steht auch für Fragen zur Verfügung.
Die bemerkenswerte Vielfalt anderer Beispiele von Mediation im Gemeinwesen hat Kilian Franer in einem neuen E-Book gesammelt. Dieses wird in einem innovativen Format präsentiert: Sie können face-to-face mitdiskutieren in der VHS-Mariahilf oder live im Internet.
Der demokratiepolitische Stellenwert von Gemeinwesenmediation kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie lässt politische Bildung praktisch erleben. Diese findet quasi „nebenbei“ statt. Und das nicht nur in der Institution Schule, ebenso in vielen anderen Bereichen: Nachbarschaftskonflikte, BürgerInnenbeteiligungsverfahren u.v.m.
Gemeinwesenmediation unterscheidet sich von anderen Formen der Konflikthilfe. Sie braucht SpezialistInnen, soll sie Aussicht auf Erfolg haben. Diese haben die unterschiedlichsten Grundberufe. Die Arbeitsgemeinschaft Mediation bietet gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Erwachsenenbildung einen neuen Diplomlehrgang dafür an. Er startet im März 2015. Es gibt noch freie Plätze für Interessierte.

Dienstag, 24. Februar 2015, 17:00 Uhr, VHS Mariahilf, 1060 Wien Damböckgasse 4 und Live-Webinar im Internet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *